Reisen mit meiner Wunde

Eine chro­ni­sche Wunde hin­dert Patienten*innen nicht daran zu ver­rei­sen. Es gibt aber viele Punkte, die beach­tet wer­den müs­sen. Fra­gen, die beant­wor­tet wer­den soll­ten, um eine schöne und ent­spannte Zeit ver­brin­gen zu können:

  • Wohin geht die Reise? Rei­se­ziel fest­le­gen. Gibt es ein Kran­ken­haus in der unmit­tel­ba­ren Nähe? Bei Hotel­bu­chung – Frage nach der Arztversorgung.
  • Rei­se­art: Auto – Schiff – Flug? Bei län­ge­ren Rei­se­e­tap­pen sollte eine Stütz­kom­pres­sion getra­gen wer­den. Kom­pres­sion rich­tet sich nach der genauen Dia­gnose – ärzt­li­che Anord­nung erforderlich.
  • Vor Antritt der Reise recht­zei­tige Kon­trolle durch Fach‑, Hausärzt*innen und Pflegeexpert*innen
  • Pfle­ge­be­ra­tung durch Pflegeexpert*in bezüg­lich Wund­ver­sor­gung, Wundhygiene
  • Recht­zei­tig Ver­band­stoffe orga­ni­sie­ren – Ban­da­gist /​Sanitätshaus – Ver­ord­nung durch Hausärzt*innen
  • Mate­rial für 1 Ver­band­wech­sel sollte immer im Hand­ge­päck mit­ge­führt wer­den – Rest­ver­band­stoff im Koffer.
  • Wund­do­ku­men­ta­tion und Befund aus­stel­len las­sen und mitnehmen
  • Wund Pass (in 2 Spra­chen) bei Grenz­über­tritt empfohlen
  • Aus­rei­chend Müll­sä­cke für Ver­band­stoff­ent­sor­gung mit­neh­men – abge­nom­me­ner Ver­band­stoff darf nicht im nor­ma­len Müll­kü­bel ent­fernt werden.
  • Im Urlaub bei Kon­takt mit Sand und Was­ser Ver­band täg­lich wech­seln – Wunde desinfizieren
  • Bei Patienten*innen mit Dia­be­tes Mel­li­tus (Zucker­krank­heit) dar­auf ach­ten adäqua­tes Schuh­werk zu tra­gen, täg­li­che Inspek­tion der Fuß­sohle, Vor­fuß und Zehenzwischenräume.
  • Kon­se­quente Haut­pflege durch­füh­ren – Son­nen­schutz­mit­tel mit hohem Schutz­fak­tor verwenden.
  • Orga­ni­sa­tion von Des­in­fek­ti­ons­mit­tel für Wunde
  • Medi­ka­mente bei Ent­zün­dun­gen nach ärzt­li­cher Anord­nung /​Rezept in Apo­theke besorgen
  • Nicht weg­drück­bare Rötung – ist Entzündungszeichen